recordIT wildbach

umwelterkundung.at, Wildbach

Mobile Wildbachbegehungen unter Einbeziehung des örtlichen Katasters

Das Unternehmen umwelterkundung.at, als Anbieter von Wildbachbegehungen hat sich zur Aufgabe gemacht neue Wilbachbegehungskonzepte für Gemeinden zu erarbeiten. So sollen wichtige Maßnahmen und Vorkehrungen zum Schutz und zur Sicherheit der Bevölkerung rechtzeitig getroffen werden. Dafür werden jährliche Begehungen, die nach dem § 101 des Forstgesetzes 1975 verpflichtend sind, mit der gemeinsam entwickelten Dokumentationssoftware "wildbach" erfasst. Mit dieser Anwendung werden alle Übelstände auf einer Übersichtskarte genau verortet, kategorisiert und mit Angabe der Grundstücksnummer abgelegt.

recordIT Wildbach bietet speziell für große Gemeinden mit vielen Bächen eine Abhilfe, indem sie Missstände aufsummiert und nach Bachläufen, oder Regionen in einem Bericht ausgeben kann. Einmal erfasste Daten können ohne Bearbeitung für unterschiedliche Anforderungen und Zwecke verwendet werden. So sind Berichte für Grundstückseigentümer anhand der generierten Einzeleinträge ebenso möglich wie ein vollständiger Export für Gemeinden. Auch der Arbeitsumfang wird für denselben Output Jahr für Jahr geringer da die Daten der Vorjahre für die neuen Berichte zur Verfügung stehen.

Herausforderungen:
  • automatisches Generieren von Briefen an betroffene Grundstückseigentümer
  • Verwaltung von GIS Anwendungen wie Kataster
  • Übersichtliche Berichte für Gemeinden
  • Lagerichtiges Verorten von Fotos im Kataster
  • große Anzahl an Stammdaten über Gemeinden und den jeweiligen Bächen
  • Standardisierte Missstand Bezeichnungen
  • Verarbeitung von Fotos aus externen Quellen

Für unsere Anwendung in der Firma "umwelterkundung.at" konnten wir gemeinsam mit recordIT eine maßgeschneiderte Software umsetzten, welche unseren Ansprüchen entspricht.

Maßgeblich für die Entscheidung auf die Produkte der Firma recordIT zu setzten war die Anwendung von GIS, Kataster, etc. unmittelbar in Verbindung mit Fotos. Ebenso hat uns die unterschiedliche Weiterverarbeitung und Anwendung der erhobenen Informationen angesprochen, was von Jahr zu Jahr eine steigende Zeitersparnis mit sich bringt.

Ing. Markus Windisch
umwelterkundung.at, Geschäftsführung